Zur Information

Downloadbereich

Auf der Seite LAG MGH (im Menü blau hinterlegt) finden Sie ganz unten den Downloadbereich.

Aktuell können Sie sich dort die „Weiterbildungsrichtlinie Brandenburg 2014-2020“ und die Datei „Ressourcenbeschaffung und Finanzierungsmöglichkeiten für Lokale Bündnisse für Familie“ herunterladen. Schauen Sie immer mal wieder vorbei, die Liste wird regelmäßig aktualisiert.


Aktuelles 19.-20.06.2017

Bundesnetzwerktreffen (BNW) der MGH

Von Seiten der LAG sind Heike Kötter, Marcel Gunia und Karlheinz Richter im BNW vertreten.

Auf dem 2-tägigen Treffen ging es vor allem um die Vorbereitung des Folgetreffens am 25.09.2017 und die Festlegung von „Meilensteinen“ bis 2020.


Positionspapier 2017


Aktuelles 02.05.2017

Der Film der LAG MGH BRB

Es ist vollbracht, unser Imagefilm ist fertig! Mit Szenen aus verschiedenen Mehrgenerationenhäusern im Land Brandenburg und Interviews unter anderem mit Familienministerin Diana Golze, der stellv. GF des StGB Monika Gordes und der Bundestagsabgeordneten Andrea Wicklein.

Wir wünschen viel Freude beim Schauen und Teilen!

 

 


Aktuelles 30.01.2017

Teilnahme der LAG am Workshop Landesweite Interessenvertretung von Familien

Was brauchen Familien – Was ist zu tun?
Positionen-Praxiserfahrungen-Perspektiven


Aktuelles 21.11.2016

Ein Jahr „Bündnis für Brandenburg“

In einem Brief zieht Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, eine Zwischenbilanz und dankt den vielen Engagierten für ihre Arbeit.

Brief des Ministerpräsidenten:
Ein Jahr „Bündnis für Brandenburg“(PDF)


Aktuelles 10.11.2016

Spartipps für Familien
Vorträge und Broschüre des Landes-Familienministeriums

Die neue 48-seitige Broschüre mit dem Titel „Schlaue Spartipps für Familien“ zeigt, wie man mit seinem Einkommen besser haushalten und so jeden Monat Geld sparen kann. Sie beinhaltet grundlegendes Wissen zu Haushaltsplanung, Verträgen und Versicherungen in einfacher Sprache. Die Veröffentlichung ist eine Maßnahme im Rahmen der Initiative „Starke Familien – Starke Kinder! Runder Tisch gegen Kinderarmut“ und wird vom Familienministerium des Landes gefördert.
Die neue Broschüre kann kostenfrei heruntergeladen oder bestellt werden. Informationen, den Download-Link und die aktuellen Termine der Vortragsreihe „Auskommen mit dem Einkommen“ finden Sie hier:

www.vzb.de/auskommen-einkommen


Wichtiger Termin

Arbeitstreffen der Landesarbeitsgemeinschaften und Koordinierungsstellen/Land Brandenburg

In Absprache und Abstimmung mit der Landesarbeitsgemeinschaft Familienbildung laden wir Sie recht herzlich zu diesem ersten Arbeitstreffen ein.

 

09. November 2016

10.00-12.00 Uhr
Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam
Veranstalter:  Landesarbeitsgemeinschaft der MGH Land Brandenburg

 

Unter der Überschrift „soziale und kulturelle Teilhabe sowie Chancengleichheit von Familien“ haben wir uns folgende Tagesordnung vorgenommen:

  1. Vorstellung des jeweiligen Netzwerkes hinsichtlich Struktur, Handlungsfelder und Arbeitsschwerpunkte
  2. Diskussion gemeinsamer Vorhaben

 

Rückfragen richten Sie bitte an die Servicestelle der LAG, Herrn Karlheinz Richter.


Aktuelles 05.09.2016

Das Interessenbekundungsverfahren (IBV) MGH 2017-2020 „Die Würfel sind gefallen!“

Von Brandenburger Seite haben 23 Antragsteller (von 441 geförderten Häusern) das IBV erfolgreich durchlaufen. Herzlichen Glückwunsch!
Von den Neubewerbern kann das eine oder andere Haus aus Brandenburg in 2017 noch dazu kommen.

Unsere eingereichten Konzepte haben die „Jury“ und das Land Brandenburg überzeugt, dass die MGH eine Antwort zur Unterstützung der Kommunen bei der Gestaltung des demografischen Wandels sind. Als Begegnungsorte für alle Generationen und Knotenpunkte für bürgerschaftliches Engagement sind sie in der Lage, am „Puls“ der Menschen nachhaltig zu wirken.

Wir möchten uns in diesem Zusammenhang recht herzlich bei allen bedanken, die das neue Programm möglich gemacht haben und laden gleichzeitig ein, uns im Umsetzungsprozess weiterhin zu begleiten.

 

Karlheinz Richter
im Namen des Sprecherrates der LAG MGH


Information Flüchtlingshilfe

Ratgeber für Haupt- und ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

Flüchtlingshelfer wissen häufig nicht, wie sie traumatisierte Menschen angemessen unterstützen können. Deshalb hat die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) zwei Ratgeber veröffentlicht. Sie informieren darüber, wie sich eine traumatische Erkrankung bemerkbar macht und erläutert, was Flüchtlingshelfer und Angehörige tun können oder lassen sollten.
„Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen“ und für Eltern „Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind“ ,auf Arabisch, Englisch und Deutsch können auf der Homepage der BPtK heruntergeladen werden.


Rückblick 26.04.2016:

Entwicklungswerkstatt der MGH Land Brandenburg „Das System der MGH im Land Brandenburg 2030“

Die Entwicklungswerkstatt der LAG der Mehrgenerationenhäuser am 26.April 2016 wurde mit der Zielstellung durchgeführt, mit einem breiten Teilnehmerkreis (vom Ehrenamt bis hin zu Vertretern aus Ministerien) über die inhaltlichen Schwerpunkte des neuen Programms Mehrgenerationenhaus ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus wurden Eckpunkte für ein Arbeitskonzept 2030 zusammengetragen und im Sinne strategischer Entwicklungsziele formuliert. Bedanken möchten wir uns in diesem Zusammenhang bei Herrn Evers (Korus-Beratung) für die Moderation und bei Frau Ganzert (Philantow Teltow) für hervorragenden Rahmenbedingungen während der Veranstaltung.


Ausführlicher Rückblick mit Bildergalerie


Neuigkeiten aus den Häusern

Umfrage in Vorbereitung der 2. Nuthetaler Familienkonferenz

Gemeinsam denken, diskutieren und planen, um Nuthetal noch familienfreundlicher zu gestalten. In Vorbereitung der Familienkonferenz am Sonntag, den 12. Februar 2017, werden Nuthetaler Bürger und Gäste gebeten, den Fragebogen auf der Webseite des Mehrgenerationenhauses Nuthetal auszufüllen.


Neuigkeiten aus den Häusern

RBB „zibb“ zu Gast im MGH Frankfurt Oder


Rückblick 08.10.2015:

1. Fachtagung der MGH Land Brandenburg

Am 08. Oktober 2015 fand in Potsdam die erste Fachtagung der LAG MGH unter dem Motto „Familiengerechtes Brandenburg – die Mehrgenerationenhäuser sind dabei“ statt. Die Veranstalter konnten dazu über 120 Gäste begrüßen. Bereits im Vorfeld konnten wir der Anmeldeliste entnehmen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Bereichen sozialen Engagements kommen werden. Diese „bunte Mischung“ zeigte sich vor allem auch in den regen Diskussionen an den Thementischen am Nachmittag des Fachtages.

Ausführlicher Rückblick mit Bildergalerie